Skip to main content

Seit 700 Jahren

Seinen Namen verdankt Amerang im Chiemgauer Voralpenland dem Emmer, einer Weizenart unserer Vorfahren.

Schloss Amerang wurde 1072 erstmals urkundlich als Edelsitz erwähnt. Im 16. Jahrhundert bauten die im Exil lebenden Herren von Verona, die Scaliger, einen trapezförmigen Arkadenhof in die alte gotische Burg.

Vor den "Herren von der Leiter", wie sich die Scaliger auch nannten, residierten hier die Laiminger, Turniervögte und eines der bedeutendsten Geschlechter Bayerns. Nach den Scaligern waren die Grafen Grafen Lamberg Herren auf Amerang.

Georg Sigmund war einer der einflussreichsten und auch reichsten Herren im damaligen Österreich. Dessen Sohn, Fürst Maximilian von Lamberg, Herr auf Steyr, beendete unter anderem als Gesandter Österreichs den 30-jährigen Krieg. Von den Lambergs kam 1821 das Schloss durch Heirat an die heutige Besitzerfamilie, die Freiherren von Crailsheim. Schloss Amerang ist seit über 700 Jahren und seit über 23 Generationen nicht nur Stätte herausragender kultureller Ereignisse und Feierlichkeiten, sondern auch ein alter Familienwohnsitz.

Die 23. Generation, Ortholf Freiherr von Crailsheim und seine Frau Giulia Freifrau von Crailsheim-Larisch, setzt eine lange Geschichte fort...

Aktuelles

Geschenkgutschein

Schenken Sie ein besonderes Erlebnis - einen Konzertbesuch auf Schloss Amerang!
Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre Anschrift
Bezahlung
Die Bezahlung erfolgt per Lastschriftverfahren.

Gutschein

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.